0E0A9614

Feline findet Mozzi nach 78 Stunden festhängend am Abhang

Am 10. März 2016 waren wir wieder für euch im Einsatz.
In Xanten ist nach einem unglücklichen Unfall mit einem Elektrozaun Mischlingsdame Mozzi entlaufen. Da sie mit Halsband und Leine entwischt war, bestand die Gefahr, dass sie sich verheddern haben könnte. Zusätzlich waren die Temperaturen nachts noch immer sehr kalt.
Mozzi trug zum Zeitpunkt des Entlaufens einen Funksender am Halsband, der uns bei der Suche helfen konnte. Denn durch den Sender könnte ein Wegtreiben des Hundes, was kontraproduktiv wäre, vermieden werden und daher entschlossen wir uns, den Fall zu übernehmen. Wir sollten vielleicht erwähnen, dass wir zuvor nie einen Fall hatten, wo sich ein Hund mit einer 2-Meter-Leine festgehangen hat. Diese Hunde waren bisher immer mobil gewesen.
Der Einsatzort war nicht weit von der letzten Sichtung entfernt und wir wurden bereits von Mozzis Frauchen sowie ihrer Hundesitterin erwartet. Wir ließen Suchhund Feline ein Stück vom Elektrozaun entfernt an einer Bürste von Mozzi schnuppern und sie bestätigte sehr schnell die letzte Sichtung. Über eine Hauptverkehrsstraße führte sie uns durch dichtes Dornengestrüpp, an einem Campingplatz vorbei. Zielstrebig ging sie an einer Wiese voller Kaninchen vorbei über eine weitere Straße und schließlich zu einem Sportplatz. Hier arbeitete sie erst konzentriert den Zaun entlang und lief dann weiter zum dortigen Parkplatz.
Am Ende vom Parkplatz angekommen, zeigte sie sehr deutlich, dass Mozzi entweder in der Nähe sein muss oder sich hier länger aufgehalten hat (Poolverhalten). Denn hier schnupperte sie noch genauer und länger als vorher und kontrollierte einige Stellen gleich mehrfach. Immer wieder ging sie ins Gebüsch und wollte einen sehr steilen Abhang hinunter.
Wir beschlossen Feline eine kurze Pause zu gönnen und gaben ihr etwas zu trinken. Dann kam Mozzis Frauchen ganz aufgeregt an und teilte uns mit, dass der Empfänger von des Funkhalsbandes gelbes Licht zeigen würde, was bedeutete, dass sie irgendwo im Umkreis von 300 Metern sein muss, oder zumindest ihr Halsband mit dem Sender.

Natürlich war ihr Frauchen sehr aufgeregt und wir mussten sie erstmal beruhigen, um Mozzi nicht zu verschrecken. Da wir nicht wussten, ob Mozzi tatsächlich dort unten festhängt oder nur sitzt, haben wir erstmal beratschlagt wie es weitergehen soll, denn unten am Ende des Abhangs verläuft eine Hauptverkehrsstraße und wir wollten keinesfalls riskieren, dass sie dorthin läuft und womöglich überfahren wird!
Nachdem ihr Frauchen sich beruhigt hatte, ging sie ganz nahe an den Abhang und fing an Mozzis Namen zu rufen. Und tatsächlich! Wir hörten ein Fiepen! Bei erneutem Rufen wurde das Fiepen lauter und wir konnten ungefähr die Stelle lokalisieren an der Mozzi sitzen musste. Nach einigen Minuten die sich wie Stunden zogen, haben wir Mozzi dann mithilfe der Taschenlampe, die ihre Augen leuchten ließ, endlich sehen können. Die Erleichterung war riesig!

überglückliches Frauchen mit IHRER Mozzi

überglückliches Frauchen mit IHRER Mozzi

Frauchen ist vorsichtig den Abhang runtergeklettet und hat mit Schrecken festgestellt, dass Mozzi sich mit ihrer Leine so fest im Gebüsch verheddert hatte, dass sie sich alleine gar nicht mehr befreien konnte!
Die Leine war nicht mehr zu retten und musste im Busch bleiben.
Doch das war nebensächlich, Mozzi war so glücklich, als sie endlich von ihrem Frauchen gerettet und auch von ihrer Hundesitterin wieder in die Arme geschlossen wurde.

Das sind genau die Momente, warum wir unsere Arbeit so lieben und wir sind uns sicher, dass an diesem Abend noch die eine oder andere Träne floss, auch bei uns.
Feline war auch sehr froh, als sie gesehen hat, dass Mozzi in Sicherheit war und wollte ihr ganz viele feuchte Hundeküsse geben.
Mandy und Feline haben wieder gute Teamarbeit geleistet und Feline ein weiteres mal bewiesen, dass sie den Titel “Tier-Suchhund” mit Recht trägt. Auch unser neues Mitglied Sarah hat sich in ihrem ersten Einsatz als Suchhelfer bewährt.

2 Gedanken zu „Mozzi nach 78 Stunden festhängend am Abhang gefunden

    • ich weiß es leider nicht mehr genau, kann aber gerne weitere Auskünfte geben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite