Hund entlaufen? – Wir helfen!

Immer wieder entlaufen Hunde und immer wieder erleben wir die Verzweiflung der Menschen, die ihren geliebten Vierbeiner suchen.

Feline trail 460 230In einer solchen Ausnahmesituation ist es gut und wichtig zu wissen, was man tun kann.
Wir möchten mit dieser Seite einen kleinen Beitrag zu diesem Thema leisten, denn wir haben unsere Hunde speziell in der Tiersuche (insbesondere für entlaufene Hunde) ausgebildet.

Wer jetzt denkt:  Prima, direkt anrufen und schon ist mein entlaufener Hund wieder zu Hause, dem müssen wir leider sagen, dass dies wahrscheinlich nicht der Fall sein wird.
Leider ist in vielen Fällen, in denen es um einen entlaufenen Hund geht, der Einsatz eines Suchhundes sogar kontraproduktiv und richtet mehr Schaden an, als das es einen Nutzen bringt.

Als verantwortungsvolle Pettrailer (Suchhund-Führer) halten wir es für unsere Pflicht aufzuklären. Uns ist es persönlich sehr wichtig, dass jeder versteht, dass der Einsatz eines Suchhundes Risiken mit sich bringt. Meist sind andere Maßnahmen wie beispielsweise das Einrichten einer Futterstelle und anschließender Einsatz einer Lebensfalle, mehr zielführend.

Dennoch möchten wir an dieser Stelle die Frage beantworten, wann der Einsatz eines Suchhundes auf jeden Fall sinnvoll ist.

Juno verheddertDies trifft insbesondere dann zu wenn

  • der Hund mit Halsband/Geschirr und Leine entlaufen ist und die Gefahr besteht, dass er irgendwo festhängt, das ist meist dann der Fall, wenn innerhalb der ersten 24 Stunden keine Sichtmeldungen vorliegen
  • der Hund bei einem Unfall verletzt wurde und ernsthafte Verletzungen vorliegen
  • der Hund alt ist oder Gebrechen hat, die darauf schließen lassen, dass er sich nicht weit entfernen kann

Natürlich ist jeder Fall einzeln zu betrachten, deshalb macht es Sinn, dass wir telefonieren und den Fall gezielt besprechen. Erst dann können wir eine Entscheidung treffen, welche Maßnahmen sinnvoll sind.

Vielfach entlaufen ängstliche Hunde, weil sie sich vor einem Geräusch erschreckt haben. Haben sie sich dann auch noch aus Halsband oder Geschirr gewunden, treibt man sie mit einem Suchhund vor sich her. Die obersten Instinkte des Hundes sind Sicherheit und Futter und solch ein Hund, der sich sicher glaubt, bemerkt den Suchhund und Hundeführer sehr viel eher, als andersrum.
Man verhindert dann nur die Möglichkeit, dass sich der Hund in einem Gebiet festsetzt und man schnell mit Maßnahmen wie beispielsweise einer Futterstelle, Erfolge erzielt.

Wenn Sie also unsicher sind, rufen Sie einfach an. Wir helfen Ihnen gerne.

 

Ihr Team Suchhundeinsatz